Frohe Weihnachten

und eine wunderschöne Zeit im Kreise Ihrer Lieben, das wünschen wir Ihnen von Herzen.

Wir haben zwischen den Feiertagen, vom 27.12. bis 29.12. und 3.1. bis 5.1. jeweils von 13.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Paprika – Chili – Marmelade

1 kg roten Spitzpaprika

rote Chili ohne Kerne (Menge je nach Schärfe-Wunsch, ich hatte 3 kleine, getrocknete Chilis)

300 g Gelierzucker 2:1

1 gestrichener TL Salz

30 ml Essig

40 ml Zweigelt

optional Gelierfix

Roten Paprika entkernen, Chili entkernen, alles klein schneiden und dann pürieren. Zucker und Salz dazugeben und 1 Stunde stehen lassen.

restliche Zutaten dazugeben und 15 min. köcheln lassen

ganz fein pürieren, Gelierprobe machen, wenn es zu flüssig ist, etwas Gelierfix dazugeben und nochmals aufkochen.

in saubere Twist-Off-Gläser füllen

leckere Alternative zu Ketchup, oder als Dip zu Gemüsesticks oder Chips

Kirsch-Rosalie-Marmelade

Lecker-fruchtige Kirsch-Rosalie-Marmelade

750 g entsteinte Kirschen
250 ml Rosalie (Rose-Frizzante)
das Markt einer ausgekratzten Vanilleschote
500 g Gelierzucker 2:1 oder 300 g 3:1 (je nach Süsse)
einige Spritzer Zitronensaft

optional kann man den Pürierstab reinhalten, wenn man nicht soviele Kirschstücke haben möchte

alles ca. 10 min. kochen, Gelierprobe machen und in sterile Gläser füllen,

die restliche Rosalie nach getaner Arbeit genießen!

süsse Wein-Ringerl

Leckere, süsse, knusprige Wein-Ringerl, einfach und schnell gemacht:

200 ml K-Weiss (trockener Weißwein)
200 ml Sonnenblumen- oder Rapsöl
2 EL Zucker
1 Pkg. Backpulver
1 Prise Salz
500 g Weizenmehl

Kristallzucker zum Wälzen

Alles bis auf das Mehl in eine Schüssel geben, nach und nach Mehl dazugeben, mit Löffel oder Hand oder Mixer umrühren, bis ein schöner geschmeidiger Teig entsteht.

Backofen auf 170 °C Heißluft vorheizen.

Teig auf der Arbeitsfläche mit der Hand kneten, gegebenenfalls Mehl dazustreuen. (Der Teig muss nicht gehen)

Röllchen formen (alternativ durch die Tupper-Gnocchipresse mit den 5 Löchern pressen), zu Kringel zusammenstecken, in Zucker wälzen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen (sie gehen nicht sehr viel auf, daher kann man sie ruhig schön nebeneinander legen) und für ca. 35-40 min. bei 170°C Heißluft in den Ofen geben.

Schmecken frisch und natürlich auch an den darauffolgenden Tagen!

Auch lecker: bestreut mit Salz und Kümmel oder Pizzagewürz – dazu bitte die 2 EL Zucker im Teig weglassen 🙂

Guten Appetit!

lg Iris

Zwetschken-Chutney mit Cuvee Noir

für 4 Gläser:

1 kg entsteinte Zwetschken
1 EL Salz
250 g Zucker

200 ml Essig (milder Weißweinessig)
100 ml Cuvee Noir (Rotwein)
2 große Zwiebel
20 g Ingwer frisch oder 1 EL getrocknet
1 Prise Muskat
1 Prise Kardamon
1 Prise Zimt
Salz, Zucker, Zitronensaft und Pfeffer zum Abschmecken
optional: Lebkuchengewürz / Cayennepfeffer / Chilli / Rauchsalz (je nach Vorliebe)

Zwetschken vierteln und mit Salz und Zucker vermengen, über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag Zwiebel und Ingwer klein schneiden, zu den Zwetschken geben und mit dem Essig und Wein aufkochen. Danach ca. 2-3 Stunden einkochen lassen, bitte immer umrühren! Die Masse wird dicker, danach die Gewürze dazugeben und abschmecken. Heiß in Marmeladegläser füllen, gut verschließen.
Wer die stückelige Konsistenz nicht mag, kann das Chutney auch pürieren. Dann wird es wie Ketchup.

Guten Appetit wünscht Iris

Bilder aus dem Weingarten und der wunderschönen Natur